- Bauernlädle Malsch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Siedlerstelle (Hof)

Enis Karl und Enis Juliane (geb. Orijolt) mit Tochter Brigitte.
Durch die Badische Landsiedlung wurde im Jahre 1953 die Siedlerstelle in Malsch
am Fuchseck erschlossen. Der Hof wurde als Eindachhof geplant und bestand aus
folgenden Gebäudeteilen

  • Grundfläche ca. 306 qm

  • Wohnbereich und Stall

  • Keller 67 qm

  • Erdgeschoss 77 qm

  • Dachgeschoss 77 qm

  • Speicher 51 qm

  • Stall (Gesamtfläche) 85 qm


Der Stall bot Platz für:

     5 Stück

Großvieh

 

3 - 4 Stück

Jungvieh

 

     2 Stück

Pferde

 

     3 Stück

Schweine



Die Größe der Scheune und Tenne betrug 104 qm, hinzu kamen eine Durchfahrt und einen Stall für 50 Stück Federvieh.

Vor den Stallungen befanden sich eine Dunglege und eine Jauchegrube.

Die zugeteilte Anbaufläche betrug zunächst 13,5 ha.

Dezember

1953

Fertigstellung und Einzug der Familie.

Juni

1954

Beurkundung.

Januar

1964

Übertragung der Nutzfläche von 16,76 ha.

Juni

1969

Hochzeit Bertram und Brigitte Kohm.

 

1971

Gründung eines Lohnunternehmens
Karl Enis und Bertram Kohm
Mähdrusch, Pressen und Landschaftspflege.

 

1983

Übernahme des Landwirtschaftlichen Betriebes
durch Brigitte und Bertram Kohm.

 

1996

Hochzeit von Frank und Beatrix Müller.

 

1999

Gründung einer GbR. Landwirtschaftlicher Betrieb
Kohm & Müller.

 

1999

Bau eines Tretmiststalls mit Lager und Maschinenhalle.

 

2001

Umbau des alten Stalls zum Bauernlädle, sowie Ausbau des
Schlacht- und Zerlegeraumes.

 

2002

Gründung einer weiteren GbR für den Betrieb des Bauernlädles.

 

2004

50 - jähriges Hofjubiläum.



Heutiger Stand
Kohm & Müller -- Landwirtschaftlicher Betrieb
Kohm & Müller -- Bauernlädle
Bertram Kohm -- Lohnbetrieb

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü